Sollte ich alles auf einmal investieren?

alles auf einmal investieren

Sollte ich alles auf einmal investieren? – Mit diesem Gedanken schlagen sich sehr viele Anleger herum, wenn Sie einige Ersparnisse gemacht haben und bereits eine Anlagemöglichkeit gefunden haben, die sie interessiert.

Wenn Du an diesem Punkt stehst, solltest Du für Dich vorab folgende Fragen beantworten können.

  • Warum investiere ich eigentlich? Wofür soll das Geld einmal verwendet werden?
  • Wie genau funktioniert meine Investition, bzw. das Produkt?
  • Wie viel sollte ich investieren, um mein Ziel zu erreichen?

 

Es ist wichtig, dass Du auf diese Fragen eine klare Antwort findest. Andernfalls solltest Du erst einmal keine Investition tätigen.

Mit den aufgeführten Fragen kannst Du nämlich überprüfen, ob Du über die wichtigsten strategischen Grundlagen für Dein Investment verfügst.

 

Alles auf einmal, geht das?

Ja, Du kannst alles auf einmal investieren, aber es kommt sehr darauf an wie lange Du investierst und wofür Du das Geld verwenden möchtest.

Rein aus wissenschaftlicher Sicht kannst Du größere Geldbeträge zum Beispiel in Aktienmärkte auch auf einmal investieren. Das beeinflusst die Wertentwicklung nur sehr bedingt, sofern Du das Geld über mehr als 15 bis 20 Jahre anlegst.

In der Theorie funktioniert das also, aber in der Praxis sieht es oft anders aus.

Die meisten Anleger haben dann oft noch keine oder nur unzureichende Erfahrung. Sie investieren dann erwartungsvoll 10-100.000 Euro in den Aktienmarkt, weil Sie hungrig nach Gewinnen sind und zeitnah Ergebnisse sehen wollen.

Leider trifft es sie dann emotional sehr hart, wenn die Märkte das erste mal wieder nach unten korrigieren und im Wert fallen. Die Geldanlage kann dann ohne Probleme auch mal über 5 Jahre hinweg keinerlei Gewinne bringen und unter dem Kaufpreis verweilen. Emotional halten das die Wenigsten aus und verkaufen aus Angst.

Aus rationaler Sicht wäre dieser Kursverlauf einkalkulierbar, aber in dieser Situation haben die Emotionen oberhand.

 

Die praxistaugliche Alternative:

Bevor Du investierst, solltest Du sicherstellen, dass Du auf Deinem Konto nach wie vor Geldreserven übrig hast. Investiere nie Geld, welches Du bald benötigen könntest.

Wir empfehlen Dir Deine Investition über 12 bis 36 Monate zu streuen.

Das hat zwei Gründe:

  1. Du bist emotional viel entspannter, weil Du an 12 bis 36 verschiedenen Zeitpunkten kaufst und dadurch nicht mehr das Einzelkaufrisiko hast.
  2. Du wirst geringere Abwärtsbewegungen am Markt erleben, weil Du durch die 12 bis 36 Investitionen einen ganz anderen durchschnittlichen Einstiegswert hast. Der Wahrscheinlichkeit nach, wird dieser Wert im Falle einer Marktkorrektur nicht so stark einbrechen.

 

Insgesamt wirst Du emotional deutlich gefestigter sein und erfüllst damit eine Grundvorraussetzung, um an der Märkten langfristig investieren zu können.

 

Fazit:

In der Theorie ist es möglich alles auf einmal zu investieren. In der Praxis macht es sich aber viel besser die Beiträge auf mindestens 12 Monate verteilt zu investieren, weil Du dadurch kein Einzelkaufrisiko hast und weniger emotional bist.

Teile diesen Beitrag

Verwandte Beiträge

Stefan Vielhaber

Strategie Entwickler

Stefan Vielhaber ist Experte im Bereich Geldanlage und Vermögensaufbau. In unserem Blog beantwortet er die häufigsten Fragen und zeigt auf, was Du bei Deinen Investitionen unbedingt beachten solltest.

Häufige Fragen
Exklusives Angebot

Wohlstandskurs

Plane Deinen Wohlstand in neun einfachen Schritten.
Kategorien
Bitte trage Dich hier ein, damit wir Dir unser Gratis-Strategiepapier zusenden können.

*Du willigst darin ein, dass wir Dich per E-Mail kontaktieren können.

Fünf fatale Fehler,
Die Deine Geldanlage zum finanziellen Abenteuer machen.

Jetzt in unserem Newsletter anmelden und das eBook kostenfrei downloaden.