Wie lange reichen 50.000 Euro?

Wie lange reichen 50.000 Euro?

„Wie lange reichen 50.000 Euro?“ – Eine Frage, die sehr stark von Deiner Lebenssituation bestimmt wird.

Zum Berufsstart können 50.000 Euro schon ein guter Wegbereiter und eine solide Ausgangslage für den Vermögensaufbau darstellen. Zum Renteneintritt würden diese 50.000 Euro nur noch sehr wenig bedeuten, da das gesparte Geld sehr schnell aufgebraucht wäre.

Anhand dieser beiden Beispielsituationen wollen wir Dir im Folgenden aufzeigen, wie wichtig es ist, Dein Vermögen ins richtige Verhältnis zu Deiner Lebenssituation zu setzen. Nur so ist es Dir möglich, langfristig richtig zu kalkulieren.

 

Zwei Lebenssituationen im Vergleich – Berufsstart und Renteneintritt

Nehmen wir an Du bis 30 Jahre alt und hast bereits 50.000 Euro Ersparnisse aufgebaut.

Wenn Du mit 30 Jahren eine Summe von 50.000 Euro angespart hast, bietet sich Dir eine hervorragende Ausgangslage für Deine weitere Karriere bzw. Deinen Start in einen starken Vermögensaufbau. Der gewaltige Vorteil ist: Diese 50.000 Euro besitzt Du neben Deinem Hauptjob, der Dir einen konstanten Einkommenszufluss bietet.

Diese 50.000 Euro besitzt Du also On-Top. Du kannst diese ausgeben, investieren oder damit in die Selbständigkeit starten.

Desweiteren ist für Dich relevant, dass diese 50.000 Euro zum jetzigen Zeitpunkt auch eine Kaufkraft von 50.000 Euro besitzen. Das ändert sich mit der Zeit jedoch sehr stark. Ein nicht zu unterschätzender Faktor, der bei Nichtbeachtung zu schweren Kalkulationsfehlernführen kann.

Mit dem Geld bieten sich in dem Alter ganz unterschiedliche Optionen. Neben Investitionen könntest Du hiermit beispielsweise auch Deine Selbstständigkeit verwirklichen.

Du hättest damit immerhin einen finanziellen Puffer für die ersten 12-30 Monate, da Du lediglich die Differenzen zwischen Einnahmen und Ausgaben ausgleichen würdest.

Nehmen wir an Du würdest im ersten Jahr 55.000 Euro Ausgaben haben und 35.000 Euro Einnahmen machen, so verbrauchst Du von den Reserven von 50.000 Euro nur die 20.000 Euro an Differenz. Du hättest auf diese Weise immerhin eine Absicherung für zweieinhalb Jahre.

Deine finanzielle Situation ändert sich zum Ruhestand jedoch schlagartig.

 

Nehmen wir an Du bist 67 und hast 50.000 Euro Ersparnisse aufgebaut.

In den weiteren 37 Jahren von 30 zu 67 haben die 50.000 Euro an Kaufkraft durch die Inflation lediglich einen dann gültigen Wert von 21.634 Euro! (Inflationsrate 2,29% p.a)

Mit dem Wertverlust einhergehend schwinden auch Deine Handlungsoptionen, da die 21.634 Euro nicht neben Deinem Einkommen zur Verfügung stehen, sondern Dein Einkommen darstellen. Du musst davon leben. Vermeintliche Ansprüche auf die gesetzliche Rente sind keine Kalkulationsgrundlage, da sie Dir nicht garantiert wird und auf wackligen Beinen steht.

Stell Dir nun also vor, Dein Arbeitgeber besitzt noch 21.634 Euro Reserven, die er Dir das Jahr über Auszahlen kann. Wärst Du beruhigt?

Was kommt danach? Für Deinen Arbeitgeber die sichere Pleite und für Dich im Ruhestand eine finanzielle Katastrophe.

Dir würde zudem schlagartig bewusst werden, dass unvorhersehbare Ereignisse und somit Zusatzkosten eintreten können, die diese 21.634 Euro noch schneller reduzieren würden.

Im Ruhestand musst Du von Deinem Vermögen leben können, die Inflation ausgleichen und unerwartete Kosten decken können. Unterschätze die Wertentwicklung Deines Geldes nicht. Mit 50.000 Euro wirst Du im Ruhestand sonst schon in den ersten 3 Jahren in Schwierigkeiten kommen.

Wir fassen zusammen: „Wie lange reichen 50.000 Euro?“

 

Fazit:

Mit 50.000 Euro stehen Dir in jungen Jahren viele Türen offen. Hier entscheidest Du über Investment, Vermögensaufbau und Selbstständigkeit. Da das Geld durch Inflation gewaltig an Wert verliert und Dir im Ruhestand Dein Einkommen ersetzen muss, wirst Du damit im Alter nach kürzester Zeit in Schwierigkeiten kommen. Sorge frühzeitig für einen starken Vermögensaufbau, der den Ruhestand realistisch einkalkuliert.

Teile diesen Beitrag

Verwandte Beiträge

Stefan Vielhaber

Strategie Entwickler

Stefan Vielhaber ist Experte im Bereich Geldanlage und Vermögensaufbau. In unserem Blog beantwortet er die häufigsten Fragen und zeigt auf, was Du bei Deinen Investitionen unbedingt beachten solltest.

Häufige Fragen
Exklusives Angebot

Wohlstandskurs

Plane Deinen Wohlstand in neun einfachen Schritten.
Kategorien
Bitte trage Dich hier ein, damit wir Dir unser Gratis-Strategiepapier zusenden können.

*Du willigst darin ein, dass wir Dich per E-Mail kontaktieren können.

Fünf fatale Fehler,
Die Deine Geldanlage zum finanziellen Abenteuer machen.

Jetzt in unserem Newsletter anmelden und das eBook kostenfrei downloaden.